Reise-Kids

Mit Kindern die Welt entdecken

Montana und Wyoming

| 1 Kommentar

Die Nationalparks Glacier und Yellowstone

Unsere Reise in den USA beginnt im Glacier Nationalpark. Durch die weltweite Klimaveränderung gibt es die vielen Gletscher, die dem Park einst seinen Namen gaben, jedoch schon lange nicht mehr. Dennoch ist der alpine Nationalpark an der Grenze zu Kanada sehr sehenswert und kann mit vielen traumhaften Wanderstrecken aufwarten.

Glacier NP ohne Gletscher

Erfrischung auf einer Wanderung

Auf dem Loagenpass

 Der Yellowstone Nationalpark liegt in Wyoming an der Grenze zu Montana und ist der älteste Nationalpark Amerikas. Er liegt auf einem Hochplateau auf über 2.000 m Höhe und hat eine Ausdehnung von rund 10.000 km². Die Pässe und Hochstraßen im Park sind oft bis in den Juni hinein durch Schneefälle gesperrt. Selbst im Hochsommer muss man mit Schneefällen rechnen (haben wir ebenfalls erlebt) und die Temperaturen können selbst in der wärmsten Jahreszeit nachts bis an den Gefrierpunkt sinken. Beim Zelten ist daher eine wintertaugliche Ausrüstung anzuraten.

Typische Landschaft im Yellowstone NP

Weite Graslandschaften prägen Yellowstone

Die geothermalen Zonen sind der Haupanziehungspunkt dieses Nationalparks. Neben heißen Quellen, Geysiren und brodelnden Schlammtöpfen ist jedoch auch die Tierwelt – vor allem das Bison – sehr beeindruckend. Die im Park beheimateten Bären machen sich in der Regel recht rar.

Heiße Quellen

Interessante Fotomotive

Geologie hautnah erleben

Prachtbison am Wegesrand

Die Hauptattraktion des Parks ist neben dem großen Geysir „Old Faithful“ das „Grand Prismatic Spring“ Becken.

Geysir Old Faithful

Grand Prismatic Spring

Der Park kann aber auch mit Canyons und imposanten Wasserfällen aufwarten.

Upper Falls

Im Nordosten des Nationalparks geht es touristisch ruhiger zu. Dort leben die letzten großen Bisonherden Nordamerikas und selbstverständlich Bären.

Auf dem Dunraven Pass

Bisonherde im Lamar Valley

Am Nordeingang des Parks kann man die beeindruckenden Mammoth Hot Springs bewundern. Heißes Quellwasser in Verbindung mit Kalksandstein bildete hier farbenprächtige Terrassen, die in dieser Art und Größe weltweit einmalig sind.

Mammoth Hot Springs

Kalksandstein-Terrassen

im nordwestlichen Teil von Yellowstone

Nach erlebnisreichen Tagen fahren wir weiter in den Süden, neuen Abenteuern entgegen.

Straße Richtung Süden

← zurück zur Übersicht

Wer konkrete Fragen zum Reiseziel hat, kann mich gerne über das Kommentarfeld ansprechen.

Lust auf mehr Reisegeschichten?

Ein Kommentar

  1. Pingback: Wandern mit Kindern im Canyonlands und Arches Nationalpark mit Antelope Island

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.