Reise-Kids

Mit Kindern die Welt entdecken

Fernradwege in Deutschland – der Donauradweg mit Kindern

| Keine Kommentare

Der DonauradwegDer Donauradweg ist ein Klassiker unter den deutschen Fernradwegen. Das liegt zum einen an dem äußerst reizvollen Streckenverlauf mit vielfältigen bezaubernden Landschaften, jedoch auch am anspruchslosen Streckencharakter, der kaum anstrengende Steigungen zu verzeichnen hat. Auf knapp 600 Kilometern begleitet der deutsche Donauradweg die Donau von der Quelle im Schwarzwald bis in den bayerischen Wald nach Passau.

Sinnvoll ist es, den Donauradweg an der Quelle zu starten, da dies der höchste Punkt des Donauradweges ist. Von hier aus kann man bequem an der Donau entlang nur noch „bergab“ radeln. Einige kleine Steigungen auf dem ersten Streckenabschnitt bis Ehingen wirken zunächst ein wenig störend, lassen aber in ihrer Anzahl bis Günzburg merklich nach. Hinter Ulm erreicht man auch schon das Highlight für Kinder auf dem Donauradweg (was für viele sicherlich ein Grund ist, den Donauradweg mit seinen Kindern zu radeln). Das Legoland in Günzburg liegt praktisch direkt am Donauradweg, und wer hier nicht einen Tag Pause einplant, bekommt zehn Jahre nichts zu Weihnachten. Das Legoland bei GünzburgHinter Günzburg schlängelt sich der Donauradweg mal links mal rechts entlang der Donau bis nach Donauwörth, womit man auch schon die Hälfte der Strecke bis Passau bewältigt hat. Auf diesem Abschnitt ist der Donauradweg brettflach. Er begleitet Auwälder direkt am Donauufer und führt ab und zu durch bewirtschaftete Landschaften weg vom Fluss. Auf dem DonauradwegHinter Donauwörth geht es abwechselnd mit befestigten Wegen und Schotterstrecken direkt durch die Donauauen weiter. An heißen Sommertagen sind gerade die schattigen Streckenabschnitte durch die Wälder an der Donau angenehm zu radeln. Zwei kurze Anstiege gilt es bis Ingolstadt zu bewältigen. Für eine Übernachtung in Ingolstadt ist die Jugendherberge zu empfehlen (der städtische Campingplatz dagegen leider nicht!).Radweg entlang der DonauEine weitere Top-Sehenswürdigkeit auf dem Donauradweg erreicht man kurz vor der Ortschaft Kehlheim: Das Kloster Weltenburg und der Donaudurchbruch. Wer sich den mühseligen Weg über den Eichberg vor Kehlheim ersparen möchte, kann vom Kloster Weltenburg eines der Ausflugsschiffe bis Kehlheim besteigen und die Weltenburger Enge aus nächster Nähe erleben. (Fahrräder werden grundsätzlich mitgenommen, in der Hochsaison ist es jedoch sehr voll, und man muss unter Umständen ein wenig länger warten.) Radweg zum Kloster Weltenburg

Der DonaudurchbruchEin obligatorisches Kloster-Weltenburg-Bierchen später erklimmen wir mit unseren Kindern den Michelsberg in Kehlheim, auf dem die beeindruckend monumentale Befreiungshalle thront, die an die Befreiungskriege gegen Napoleon erinnert. Selbst für Kinder ist dieses imposante Bauwerk sehenswert, wenn auch die Straße dorthin recht mühevoll zu bewältigen ist (Vorsicht ist geboten, da man auf der Hauptstraße mit regem Autoverkehr fährt.)  Mit dem Fahrrad zur BefreiungshalleAuf dem weiteren Streckenverlauf passiert man die sehenswerte Domstadt Regensburg und anschließend (für Kulturinteressierte) die berühmte Walhalla bei Donaustauf, welche majestätisch über den Donauufern thront. Der Donauradweg bleibt auf den letzten Etappen seiner ebenen Linie treu und kann keinerlei Steigungen verzeichnen. Der Radweg führt zumeist direkt an der Donau entlang, auf den letzten Abschnitten des Öfteren auch auf Radwegen entlang der Hauptstraße. Der Endpunkt des deutschen Donauradweges erreicht man nach 594 Kilometern in der Dreiflüssestadt Passau.   Inn, Ilz und Donau treffen hier aufeinanderDer Donauradweg ist mit Kindern jeden Alters uneingeschränkt zu empfehlen. Auf die Gesamtstrecke bezogen gibt es sehr wenige – und nur kurze – Steigungen und die Radwege ohne Autoverkehr sind so gut wie durchgängig vorhanden. Es gibt zahlreiche schöne Einkehrmöglichkeiten direkt entlang des Radweges, oft mit einem Spielplatz oder schönem Gelände zum Spielen für die Kinder.Wegweiser auf dem Donauradweg

Entfernungstabelle als Planungshilfe für Familien mit Kindern

An jedem Etappenziel sind Campinglätze vorhanden - Ausnahme Etappe 2 und 3 
Die Kilometerangaben sind ca. Werte +/- wenige Kilometer im einstelligen Bereich
Donaueschingen nach Hausen a. d. Donau70 km
Hausen a. d. Donau nach Riedlingen55 km
Riedlingen nach Ehingen40 km
Ehingen nach Günzburg60 km
Günzburg nach Donauwörth66 km
Donauwörth nach Ingolstadt60 km
Ingolstadt nach Kehlheim55 km
Kehlheim nach Regensburg 40 km
Regensburg nach Straubing 55 km
Straubing nach Rossfelden bzw. Neßlbach65 km
Rossfelden bzw. Neßlbach nach Passau35 km

Übrigens: Der Donauradweg geht hinter Passau selbstverständlich noch weiter. Einen kleinen persönlichen Reisebericht über unsere Fahrradtour auf dem Streckenabschnitt von Passau nach Wien findet ihr hier

Habt ihr Lust bekommen den Donauradweg mit euren Kindern zu radeln? Für Fragen stehen wir sehr gerne zur Verfügung.

← zurück zur Übersicht „Fernradwege in Deutschland und Europa“

Oder zu unserer interaktiven Radtourenkarte →

Lust auf mehr Reisegeschichten?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.